• 1

KLEINE STICHE MIT GROSSER WIRKUNG

DIE FETT-WEG-SPRITZE

Plötzlich sind sie da! Die kleinen, gemeinen Fettpölsterchen. Am gesamten Körper können sie sich bilden und keine Diät der Welt schafft es, sie zum Verschwinden zu bringen. Mit der Fett-Weg-Spritze gelingt es! Durch das punktgenau Einspritzen von Phosphokol werden nämlich die überzähligen Fettzellen dauerhaft beseitigt und gleichzeitig die Haut gestrafft. 

 

drsabinemaier rund


 
„Am besten sind kleinere, klar begrenzte Fettdepots für die erfolgreiche Entfernung mittels Fett-Weg-Spritze geeignet.“

Dr. Sabine Maier

Die „Fett-weg-Spritze“ ist eine effektive Methode, um kleine diätresistente Fettpölsterchen im Gesicht und am Körper durch das Einspritzen von Phosphocol rasch und relativ schmerzlos zu beseitigen. Phosphocol wird eigentlich zur Therapie verschiedener Krankheiten verwendet. Das Arzneimittel ist also offiziell nicht dafür zugelassen „Fett wegzuspritzen“, auch wenn es seit Jahren dafür verwendet wird. Jeder Arzt darf jedoch nach Ihrer schriftlichen Einwilligung die Substanz dazu verwenden. Vor allem bei kleineren, abgegrenzten Fettarealen ist die Fett-Weg-Spritze eine Alternative zur ambulanten Fettabsaugung.

Das Einspritzen von Phosphocol in das störende Unterhautfettgewebe bewirkt eine Entzündungsreaktion im behandelten Areal, wodurch einerseits die Fettzellen zugrunde gehen, andererseits eine Straffung in der behandelten Region erzielt wird. Die so entstandenen freien Fettsäuren werden von der Lymphe zur Leber transportiert und mit der Galle ausgeschieden.

Da einmal beseitigte Fettzellen nicht wieder nachwachsen, bleibt der erzielte Effekt bei stabilen Gewichtsverhältnissen dauerhaft erhalten. Nach dem Eingriff, der auch im Sommer durchgeführt werden kann, ist gelegentlich mit kleinen Rötungen und Schwellungen, mitunter auch Blutergüssen zu rechnen. Dennoch ist damit in der Regel kein großer gesellschaftlicher Ausfall verbunden.

map